Karl Neitzel

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Kurt Neide - - Karl Neitzel - - Wilhelm Neitzsch - - - - Kommandanten - - N - - Hauptseite

LEBENSDATEN


Geburtsdatum: 30.01.1901
Geburtsort: Kolberg (Pommern)
Todesdatum: 13.11.1966
Todesort: Kiel

MARINE-OFFIZIERSJAHRGANG bzw. EINTRITT IN DIE MARINE


Marine-Offiziersjahrgang Crew 23

DIENSTGRADE


01.04.1924 Seekadett
01.04.1925 Fähnrich zur See
01.05.1927 Oberfähnrich zur See
01.10.1927 Leutnant zur See
01.07.1929 Oberleutnant zur See
01.04.1935 Kapitänleutnant
01.04.1939 Korvettenkapitän
01.04.1943 Fregattenkapitän
01.12.1943 Kapitän zur See

ORDEN UND AUSZEICHNUNGEN


00.00.0000 Eisernes Kreuz 2. Klasse 1914
02.10.1936 Dienstauszeichnung IV. Klasse
02.10.1936 Dienstauszeichnung III. Klasse
10.01.1940 Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse von 1914
00.00.1940 Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd- und Sicherungsverbände
23.03.1940 Eisernes Kreuz 1. Klasse
00.09.1942 U-Bootskriegsabzeichen 1939
27.03.1943 Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes

WERDEGANG


01.07.1917 Eintritt in die Kaiserliche Marine.

01.07.1917 - 00.09.1918 Dienst in der 7. Torpedoboots-Halbflottille.

01.04.1923 Eintritt in die Reichsmarine als Offiziersanwärter.

01.04.1923 - 31.10.1924 Grund- und Bordausbildung, Lehrgänge.

01.11.1924 - 31.03.1925 Bordausbildung auf dem Kleinen Kreuzer BERLIN.

01.04.1925 - 25.09.1927 Hauptlehrgang und Waffenlehrgänge (Fähnrichslehrgänge) für Fähnriche an der Marineschule, Flensburg-
Mürwik. Ab 01.04.1925 Sonderlehrgang an der Torpedoschule sowie der Nachrichtenschule, Flensburg-Mürwik.

26.09.1927 - 28.09.1928 Leutnant zur See auf dem Linienschiff ELSASS.

29.09.1928 - 26.09.1929 Kompanieoffizier in der I. Abteilung Schiffsstammdivision der Ostsee, Kiel.

27.09.1929 - 30.09.1930 Kompanieoffizier in der I. Marine-Artillerieabteilung, Kiel.

01.10.1930 - 29.09.1931 Kompanieoffizier und Kommandant beim Sperrverband.

30.09.1931 - 03.11.1932 1. Wachoffizier auf dem Minensuchboot M 126.

04.11.1932 - 30.09.1935 1. Wachoffizier auf dem Minensuchboot M 98.

01.10.1935 - 22.09.1936 Kommandant des Minensuchbootes M 75.

23.09.1936 - 09.02.1938 Kompanieführer der 2. Kompanie/III. Abteilung Schiffsstammdivision der Ostsee.

10.02.1938 - 30.11.1939 Einstellungsoffizier im Stab des 2. Admirals der Ostsee.

01.12.1939 - 31.01.1941 Chef der 1. Minensuchflottille.

01.02.1941 - 24.11.1941 U-Bootsausbildung und U-Lehrgänge in der 1. U-Lehrdivision, Neustadt/Pillau. Baubelehrung für U 510 in
der 8. Kriegsschiffbaulehrabteilung, Hamburg.

25.11.1941 - 21.05.1943 Kommandant von U 510

22.05.1942 - 00.08.1943 Zur Verfügung gestellt bzw. beurlaubt.

00.08.1943 - 04.01.1944 Chef in Vertretung der 25. U-Flottille, Libau.

05.01.1944 - 00.02.1945 Kommandeur der 2. U-Lehrdivision, Gotenhafen.

00.02.1945 - 08.05.1945 Kommandeur des Marine-Grenadierregiment der 7./2. Marine-Infanteriedivision. Einsatz zwischen Aller
und Weser.

LITERATURVERWEISE


Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 - 1945 - Die deutschen U-Boot-Kommandanten
1996 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813204902
Seite 168.

Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 – 1945 - Die Ritterkreuzträger der U-Boot-Waffe
2003 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205152
Seite 332.

Walther-Peer Fellgiebel Die Träger des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes 1939-1945
1988 - Podzun-Pallas Verlag - ISBN- 3790903426
Seite 322.

Walter Lohmann/Hans H. Hildebrand Die deutsche Kriegsmarine 1939 - 1945
1956 - Podzun Verlag - ohne ISBN
Band 3 - Abschnitt 291 - Seite 254.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für Kommandanten - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

Kurt Neide - - Karl Neitzel - - Wilhelm Neitzsch - - - - Kommandanten - - N - - Hauptseite

Meine Werkzeuge