Aktionen

Günter Eppen

Aus U-Boot-Archiv Wiki

!!! Zur richtigen Darstellung der Seiten auf ihrem Computer Bitte unbedingt die Anmerkungen beachten Klick hier → Anmerkungen !!!

Dietrich Epp ← Günter Eppen → Dieter Erdmann

Geburtsname: Günter Oskar Ben Eppen
Geburtsdatum: 27.08.1912
Geburtsort: Winsen an der Luhe/Kr. Harburg/Land Kr. Lüneburg/Preußische Provinz Hannover (heute BL Niedersachsen)
Todesdatum: 31.01.1943
Todesort: Biscaya

Eintritt in die Marine

01.04.1933 Crew 33

Dienstgrade

01.04.1933 Offiziersanwärter
23.09.1933 Seekadett
01.07.1934 Fähnrich zur See
01.04.1936 Oberfähnrich zur See
01.10.1936 Leutnant zur See
01.06.1938 Oberleutnant zur See
01.04.1941 Kapitänleutnant mit Rangdienstalter vom 01.04.1941 (-26-)

Orden und Auszeichnungen

06.06.1939 Spanienkreuz in Silber mit Schwertern
00.05.1940 Eisernes Kreuz 2. Klasse
30.12.1942 U-Bootskriegsabzeichen 1939

Militärischer Werdegang

01.04.1933 - 29.06.1933 Grundausbildung bei der II. Schiffsstammabteilung der Ostsee, Stralsund.
30.06.1933 - 23.09.1933 Bordausbildung auf dem Segelschulschiff GORCH FOCK.
24.09.1933 - 27.06.1934 Bordausbildung auf dem Leichten Kreuzer KARLSRUHE.
28.06.1934 - 11.07.1934 Urlaub.
12.07.1934 - 18.04.1935 Hauptlehrgang für Fähnriche mit anschließender Offiziershauptprüfung an der Marineschule, Flensburg-Mürwik.
24.10.1934 - 30.10.1934 Navigationsbelehrungsfahrt auf dem Tender NORDSEE.
07.02.1935 - 13.02.1935 Navigationsbelehrungsfahrt auf dem Tender NORDSEE.
19.04.1935 - 20.05.1935 Infanterielehrgang für Fähnriche bei der II. Schiffsstammabteilung der Ostsee, Stralsund.
21.05.1935 - 08.06.1935 Sperrlehrgang für Fähnriche an der Sperrschule, Kiel-Wik.
09.06.1935 - 29.07.1935 Torpedolehrgang für Fähnriche an der Torpedoschule, Flensburg-Mürwik.
30.07.1935 - 24.08.1935 Nachrichtenlehrgang für Fähnriche an der Nachrichtenschule, Flensburg-Mürwik.
25.08.1935 - 31.08.1935 U-Lehrgang an der U-Abwehrschule, Kiel-Wik.
01.09.1935 - 18.09.1935 Flaklehrgang für Fähnriche an der Küstenartillerieschule, Wilhelmshaven.
19.09.1935 - 07.12.1935 Artillerielehrgang für Fähnriche an der Schiffsartillerieschule, Kiel-Wik.
08.12.1935 - 18.05.1937 Bordausbildung und Divisionsleutnant auf dem Panzerschiff ADMIRAL SCHEER
19.05.1937 - 00.09.1939 Nicht ermittelt.
00.09.1939 - 00.03.1940 Lehrer Nachrichtenschule, Aurich.
00.03.1940 - 00.06.1941 Nachrichtenoffizier in der Marinenachrichtenabteilung Molde.
03.10.1938 - 28.11.1938 U-Lehrgang U-Schule, Neustadt.
29.11.1938 - 14.01.1939 Nachrichtenlehrgang für U-Wachoffiziere an der Nachrichtenschule, Flensburg-Mürwik.
15.01.1939 - 27.09.1939 Lehrer in der 1. Schiffsstammabteilung, Kiel.
28.09.1939 - 05.03.1940 Lehrer an der Nachrichtenschule, Aurich.
06.03.1940 - 30.06.1941 Marinenachrichtenoffizier Kiel später Marinenachrichtenoffizier Molde.
01.07.1941 - 29.08.1941 U-Wachoffizierslehrgang bei der 2. U-Lehrdivision, Gotenhafen.
30.08.1941 - 08.10.1941 Torpedolehrgang für U-Torpedooffiziere an der Torpedoschule, Flensburg-Mürwik.
09.10.1941 - 28.12.1941 Wachoffizier (überplanmäßig) auf U 38.
29.12.1941 - 10.02.1942 Kommandanten-Lehrgang. Kommandanten-Schießlehrgang bei der 26. U-Flottille, Pillau.
11.02.1942 - 16.02.1942 Ortungslehrgang (Funkmeß) bei der 2. U-Ausbildungsabteilung, Zeven.
17.02.1942 - 06.05.1942 Baubelehrung für U 519 bei der 8. Kriegsschiffbaulehrabteilung, Hamburg.
07.05.1942 - 31.01.1943 Kommandant von U 519.
30.01.1943 Mit seinem Boot U 519, in der Biscaya, verschollen.

Literaturverzeichnis

Busch/Röll - "Die deutschen U-Boot-Kommandanten" - Mittler Verlag 1996 - S. 60.
Lohmann/Hildebrand - "Die deutsche Kriegsmarine 1939 - 1945" - Podzun Verlag 1956 - Band 3 - Abschnitt 292 - S. 58 - 59.
"Crewbuch der Crew 33"

Dietrich Epp ← Günter Eppen → Dieter Erdmann