Crew 1933

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Crew ist immer ein Jahrgang der Offiziersanwärter in der Kaiserlichen Marine, der Reichsmarine, der Kriegsmarine sowie auch heute noch in der Bundesmarine. Zum Beispiel nennen sich die Offiziersanwärter, welche 1922 die Offiziersschule besuchten, Crew 22. Dieser genaue Hinweis auf die gemeinsame Jahre der Ausbildung, schweißte die späteren Offiziere zusammen, man blieb in Verbindung und man zog sich gegenseitig die Karriereleiter hoch, wenn aus diesem Jahrgang schon besonders tüchtige Offiziere entstanden waren.

Die Crew 33 bestand aus 112 Seeoffiziere, 20 Marineingenieuroffiziere, 9 Marinesaitätsoffiziere, 5 Marinezahlmeister und 5 Marinebaubeamte.

Sie traten am 01.04.1933 in die Reichsmarine ein und absolvierten vom 01.04.1933 - 30.06.1933 die Infantreiausbildung in der 4. Kompanie/II. Abteilung Schiffsstammdivision der Ostsee in Stralsund.

Die See- und Sanitätsoffiziere sowie die Bauräte absolvierten vom 01.07.1933 - 22.09.1933 eine Bordausbildung auf dem Segelschulschiff Gorch Fock (bis auf die ehemaligen Handelsschiffsoffiziere).

Die Ingenieroffiziere absolvierten vom 01.07.1933 - 22.09.1933 eine Werkstättenausbildung an der Marineschule, Flensburg-Mürwik.

Die Zahlmeister absolvierten vom 01.07.1933 - 22.09.1933 eine Fachausbildung an der Marineschule, Flensburg-Mürwik.

Danach ging es vom 23.09.1933 - 27.06.1934 auf Weltreise mit dem Leichten Kreuzer Karlsruhe. Nach der Weltreise begannen ab dem 12.07.1934 die einzelnen Hauptprüfungen mit dem Abschluß der einzelnen Laufbahnen.

Crew 33

Zur Crew 33 gehörten folgende U-Boot-Kommandanten :

Crew

Meine Werkzeuge