U-Boote Ostsee

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Version vom 20. November 2017, 15:22 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

U-Boote Nordsee - - U-Boote Ostsee - - Kriegsschiffbaulehrabteilung U-Nordsee - - - - Verbände, Schulen und weitere Einrichtungen der Kriegsmarine - - - - Die Heimat der U-Boote - - Hauptseite

Stützpunkt: Kiel
Aufgestellt: -
Aufgelöst: 00.03.1941

KOMMANDEURE

Zurzeit nicht ermittelt

Boote (1)

U 55, U 69, U 71, U 72, U 84, U 86, U 87, U 93, U 94, U 96, U 98, U 101, U 121, U 140, U 150, U 151, U 201, U 203, U 205, U 208, U 216, U 372, U 374, U 401, U 402, U 403, U 404, U 407, U 455,

LITERATUR

-

ANMERKUNGEN

In dieser speziellen Abteilung wurde die Baubelehrung der einzelnen Boote durchgeführt. Die Kriegsschiffsbau-Lehrabteilungen waren für die Unterbringung, die Verpflegung, die Bereitstellung der Unterrichtsräume sowie für die disziplinären Maßnahmen verantwortlich. Aus U-Boote Nordsee entstand am 03.11.1941 die Kriegsschiffbaulehrabteilung U-Ostsee.

(1) Boote soweit ermittelt.

U-Boote Nordsee - - U-Boote Ostsee - - Kriegsschiffbaulehrabteilung U-Nordsee - - - - Verbände, Schulen und weitere Einrichtungen der Kriegsmarine - - - - Die Heimat der U-Boote - - Hauptseite

Meine Werkzeuge