Aktionen

Alfred Radermacher

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Version vom 28. November 2023, 12:48 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

!!! Bitte unbedingt die Anmerkungen beachten/Please pay attention to the notes Klick hier → Anmerkungen für Kommandanten !!!

Rudolf Rademacher ← Alfred Radermacher → Hans-Jürgen Radke

Geburtsname: Alfred Radermacher
Geburtsdatum: 13.09.1913
Geburtsort: Hilgert/Unterwesterwaldkreis/Preuß. Provinz Hessen-Nassau (heute BL Rheinland-Pfalz)
Todesdatum: 26.10.1994 (81 Jahre)
Todesort: -

Eintritt in die Marine

01.07.1933 VII/1933

Dienstgrade

01.07.1933 Rekrut
01.10.1934 Obermatrose (überzählig)
01.07.1935 Obermatrose (planmäßig)
01.10.1935 Stabsmatrose (überzählig)
01.10.1936 Bootsmannsmaat
01.10.1938 Oberbootsmannsmaat
01.11.1939 Obersteuermann
01.07.1942 Leutnant zur See Kriegsoffizier mit Rangdienstalter vom 01.07.1942 (-20-)
01.07.1943 Oberleutnant zur See Kriegsoffizier mit Wirkung vom 01.07.1943 und Rangdienstalter vom 01.07.1943 (-3-)

Orden und Auszeichnungen

31.12.1940 Eisernes Kreuz 2. Klasse
02.01.1941 U-Bootskriegsabzeichen 1939
13.09.1941 Eisernes Kreuz 1. Klasse
11.04.1944 Deutsches Kreuz in Gold

Militärischer Werdegang

01.07.1933 Eintritt in die Reichsmarine als Rekrut.
01.07.1933 - 02.10.1933 Ausbildung bei der III. Marine-Artillerieabteilung, Swinemünde.
03.10.1933 - 18.11.1934 Auf dem Torpedoboote ALBATROS in der 2. Torpedobootshalbflottille.
19.11.1934 - 08.12.1934 Flaklehrgang an der Küstenartillerieschule, Schilling.
09.12.1934 - 30.08.1935 Auf dem Torpedoboote ALBATROS in der 2. Torpedobootshalbflottille.
31.08.1935 - 00.09.1936 Steuermannsmaat auf U 5.
00.10.1936 - 00.10.1937 Nicht ermittelt.
00.10.1937 - 00.04.1939 Bootsmann später Oberbootsmann auf U 5.
00.04.1939 - 00.11.1939 Steuermannslehrgang an der Steuermannsschule, Flensburg-Mürwik.
00.11.1939 - 00.02.1940 In der Personalreserve der 1. U-Flottille, Kiel.
00.02.1940 - 11.08.1940 Obersteuermann auf U 5.
12.08.1940 - 13.09.1940 Baubelehrung für U 96 bei U-Boote Ostsee, Kiel.
14.09.1940 - 00.04.1942 Obersteuermann auf U 96.
00.05.1942 - 31.07.1942 U-Lehrgang bei der 2. U-Ausbildungsabteilung, Neustadt.
01.08.1942 - 31.08.1942 Kommandanten-Lehrgang. 30. Kommandanten-Schießlehrgang bei der 24. U-Flottille, Memel.
01.09.1942 - 01.10.1942 Zur Verfügung der 21. U-Flottille, Pillau.
01.10.1942 - 16.05.1943 Kommandant von U 120.
00.03.1943 - 00.03.1943 Kommandant in Vertretung auf U 5.
25.05.1943 - 02.07.1943 Baubelehrung für U 393 bei der 1. Kriegsschiffbaulehrabteilung, Kiel.
03.07.1943 - 30.09.1944 Kommandant von U 393.
01.10.1944 - 00.02.1945 Leiter der Unterwasserortung bei der 24. U-Flottille, Gotenhafen.
00.02.1945 - 08.05.1945 Leiter der Unterwasserortung bei der 25. U-Flottille, Travemünde.
08.05.1945 - 00.00.0000 Britische Kriegsgefangenschaft.

Literaturverweise

Busch/Röll - "Die deutschen U-Boot-Kommandanten" - Mittler Verlag 1996 - S. 186. | → Amazon
Lohmann/Hildebrand - "Die deutsche Kriegsmarine 1939 - 1945" - Podzun Verlag 1956 - Band 3 - Abschnitt 293 - S. 151. | → Amazon
Patzwall/Scherzer - "Das Deutsche Kreuz 1941 - 1945" - Patzwall Verlag 2001 - Band 2 - S. 364. | → Amazon

Rudolf Rademacher ← Alfred Radermacher → Hans-Jürgen Radke