Aktionen

Erwin Bartke

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Wolfgang Barten ← Erwin Bartke → Hans-Jürgen Bartsch

Geburtsname: Erwin Bartke
Geburtsdatum: 28.04.1909
Geburtsort: Königsberg/St.Kr. Königsberg/Reg.-Bez. Königsberg/Preuß.-Provinz Ostpreußen (heute Kaliningrad/Rußland)
Todesdatum: 29.03.1945 (35 Jahre)
Todesort: Nordatlantik

Eintritt in die Marine

01.08.1940 VIII/1940 (als ehemaliger Handelsschiffsoffizier H.S.O.)

Dienstgrade

01.08.1940 Rekrut
01.12.1940 Steuermannsmaat der Reserve
01.01.1941 Steuermann der Reserve (überzählig)
01.04.1941 Steuermann der Reserve (planmäßig)
01.09.1941 Leutnant zur See der Reserve mit Rangdienstalter vom 01.06.1941.
01.01.1943 Oberleutnant zur See der Reserve mit Rangdienstalter vom 01.06.1943.

Orden und Auszeichnungen

22.04.1942 U-Bootskriegsabzeichen 1939
09.09.1942 Eisernes Kreuz 2. Klasse
00.00.1943 Eisernes Kreuz 1. Klasse
04.10.1944 U-Bootsfrontspange in Bronze

Militärischer Werdegang

01.08.1940 Eintritt in die Kriegsmarine als Rekrut.
01.08.1940 - 01.09.1940 Ausbildung bei der 13. Schiffsstammabteilung, Saßnitz.
02.09.1940 - 11.11.1940 Ausbildung beim Standortältesten Neustadt.
12.11.1940 - 05.01.1941 Schüler an der Steuermannsschule, Flensburg-Mürwik.
06.01.1941 - 28.02.1941 U-Wachoffizierslehrgang bei der 2. U-Lehrdivision, Gotenhafen.
01.03.1941 - 29.03.1941 U-Torpedooffizierslehrgang an der Torpedoschule, Flensburg-Mürwik.
30.03.1941 - 26.04.1941 U-Wachoffizierslehrgang an der Nachrichtenschule, Flensburg-Mürwik.
27.04.1941 - 24.05.1941 Artillerielehrgang für U-Wachoffiziere an der Schiffsartillerieschule, Kiel-Wik .
25.05.1941 - 24.06.1941 Baubelehrung für U 403 bei der 7. Kriegsschiffbaulehrabteilung, Danzig.
25.06.1941 - 08.12.1942 II. Wachoffizier auf U 403.
09.12.1942 - 10.01.1943 Kommandanten-Lehrgang. 38. Kommandanten-Schießlehrgang bei der 24. U-Flottille, Memel.
11.01.1943 - 31.01.1943 Baubelehrung für U 488 bei der 1. Kriegsschiffbaulehrabteilung, Kiel.
01.02.1943 - 31.01.1944 Kommandant von U 488.
01.02.1944 - 26.03.1944 Zur Verfügung der 12. U-Flottille, Bordeaux.
27.03.1944 - 24.04.1944 U-Flakausbildung an der Marine-Flakschule VII, Swinemünde.
25.04.1944 - 04.07.1944 Baubelehrung für U 1106 bei der 6. Kriegsschiffbaulehrabteilung, Bremen.
05.07.1944 - 29.03.1945 Kommandant von U 1106.
29.03.1945 Im Nordmeer nordöstlich der Färöer-Inseln, beim Verlust seines Bootes U 1106, ums Leben gekommen.

Literaturverweise

Busch/Röll - "Der U-Boot-Krieg 1939 - 1945 - Die deutschen U-Boot-Kommandanten" - Mittler Verlag 1996 - ISBN-978-3813204902 - Seite 22.
Lohmann/Hildebrand - "Die deutsche Kriegsmarine 1939 - 1945" - Podzun Verlag 1956 - ohne ISBN - Band 3 - Abschnitt 292 - Seite 11.

Anmerkungen

Anmerkungen für Kommandanten → Bitte hier Klicken
In eigener Sache und Kontaktadresse → Bitte hier Klicken

Wolfgang Barten ← Erwin Bartke → Hans-Jürgen Bartsch