31.03.1944

Aus U-Boot-Archiv Wiki


FREITAG, 31. MÄRZ 1944


CHRONIK:

U 9 - Feodosia - CL 55 - Russischer Fliegerangriff. Eine Bombe triff an Backbord und hinterläßt eine Delle im Druckkörper, 10 cm langer Riß und MG-Beschußschäden. Kommandant verwundet ins Lazarett. Der 1. Wachoffizier Leutnant zur See Wolf-Dietrich Dehrmann übernimmt das Kommando. 20:15 Uhr - Ausgelaufen. Marsch über Jalta nach Sewastopol.

U 18 - Schwarzes Meer - 00:07 Uhr - Zwei Küstenfrachtschiffe in Sicht. Zum Angriff zu dunkel.

U 23 - Schwarzes Meer - Eingang Funkspruch. Nicht Sewastopol gehen. Marsch nach "Dora" und "Karl".

U 24 - Schwarzes Meer - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 66 - Mittelatlantik - EV - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse. (Verlust des Bootes, keine genauen Angaben).

U 68 - Nordatlantik - BF 48 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse. (Verlust des Bootes, keine genauen Angaben).


ANMERKUNGEN:

① Da ich zur Zeit keine sicheren Unterlagen zu den Planquadrat-Positionen der einzelnen Boot besitze, habe ich Mich entschlossen diese nicht mit aufzuführen. Sollte ich genaue Unterlagen erhalten, werde ich dieses Nachtragen. Für Unterlagen und Informationen wäre ich dankbar. Bei Hilfe bitte an folgende E-Mail-Adresse: aang@mdcc-fun.de (Ritschel hab ich selbst und ich habe festgestellt das es doch erhebliche differenzen gibt. Wenn dann Original KTB-Seiten) Danke.

30.03.194431.03.194400.03.1944

1944

Meine Werkzeuge