Vulcan Stettiner Maschinenbau AG

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Seebeckwerft - - Vulcan Stettiner Maschinenbau AG - - Ansaldo, Genua (Italien) - - - - Werften - - Hauptseite

ALLGEMEIN

Nach dem Beschluß, Anfang 1941 auch die beiden Stettiner Werften Oderwerke AG und Stettiner Maschinenbau AG Vulcan zum U-Boot-Bau des Typs VII C heranzuziehen, sollten durch die Stettiner Vulcan jährlich 6 U-Boote abgeliefert werden.

Doch als beide Werften nicht die Voraussetzungen für einen U-Boot-Serienbau aufbrachten, wurde bereits im Sommer 1942 entschieden, beide Werften aus dem U-Boot-Bauprogramm zu nehmen und keine weiteren Bauaufträge mehr zu stellen. Die bereits vorhandenen Aufträge wurden an andere Werften, wie Flender Werke AG, Lübeck, H.C. Stülcken & Sohn, Hamburg und F. Schichau Werft GmbH, Danzig vergeben. So konnten von den beiden Stettiner Werften nur 3 U-Boote in den Jahren 1943/1944 abgeliefert werden. Nur die Stettiner Vulcan konnte noch 1943/1944 drei 90 Tonnen und ein 300 Tonnen Unterwasser-Schleppkörper zur Erprobungszwecken für die Kriegsmarine herstellen.

BAUAUFTRÄGE DER WERFT

Typ VII C


U 901 U 902

Typ VII C


Abgegeben an H.C. Stülcken & Sohn

U 903 U 904

Typ VII C


Abgegeben an die Flender Werke AG

U 905 U 906 U 907 U 908

Typ VII C/41


Abgegeben an H.C. Stülcken & Sohn

U 909 U 910 U 911

Typ VII C/41


Abgegeben an H.C. Stülcken & Sohn

U 912 U 913 U 914 U 915 U 916 U 917 U 918

LITERATURVERWEISE


Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 – 1945 - U-Boot-Bau auf deutschen Werften
2008 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205121
Seite 260.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

Seebeckwerft - - Vulcan Stettiner Maschinenbau AG - - Ansaldo, Genua (Italien) - - - - Werften - - Hauptseite

Meine Werkzeuge