U 346

Aus U-Boot-Archiv Wiki

U 345 - - U 346 - - U 347 - - - - Die U-Boote - - Deutsche U-Boote - - Die einzelnen U-Boote - - Hauptseite

DAS BOOT


Typ: VII C
Bauauftrag: 10.04.1941
Bauwerft: Nordseewerke GmbH, Emden
Baunummer: 218
Serie: U 331 - U 350
Kiellegung: 28.08.1942
Stapellauf: 13.04.1943
Indienststellung: 07.06.1943
Kommandant: Arno Leisten
Feldpostnummer: M - 51 873

DIE KOMMANDANTEN


07.06.1943 - 20.09.1943 Oberleutnant zur See Arno Leisten

FLOTTILLEN


07.06.1943 - 20.09.1943 Ausbildungsboot 8. U-Flottille

ERPROBUNG UND AUSBILDUNG


07.06.1943 - 20.09.1945 Erprobung und Ausbildung bei den einzelnen Kommandos (UAK, TEK, AGRU-Front usw.) und Ausbildungs-
flottillen.

DIE VERLUSTURSACHE


Boot: U 346
Datum: 20.09.1943
Letzter Kommandant: Arno Leisten
Ort: Ostsee
Position: 54°25' Nord - 19°05' Ost
Planquadrat: AO 9836
Verlust durch: Tauchunfall
Tote: 43
Überlebende: 6

U 346 ging am 20.09.1943, als Ausbildungsboot, in der Ostsee nordöstlich von Hela durch einen Tauchunfall verloren. Das Boot hatte außer der normalen Besatzung noch fünf L.I.-Schüler an Bord, die beim Verlust des Bootes ums Leben kamen.

DIE BESATZUNG

Am 20.09.1943 kamen ums Leben: (42 Personen - unvollständig) v.l.n.r.

Benndorf, Waldemar Benthaus, Wilhelm Bergh, Johann van den
Bayer, Paul Bischoff, Reinhold Brand, Günther
Brennecke, Kurt-Ernst-Karl Bröer, Wilhelm Bruder, Kurt
Buchholz, Werner Euler, Karl Fichter, Helmut
Finger, Hubert Follmann, Wilhelm Friebe, Heinz
Geidel, Karl-Heinz Hahn, Ewald Haupt, Gerhard
Haussmann, Werner-Karl Heinz, Werner Helmuth, Bernhard
Hildebrand, Erich Konang, Fritz-Eugen Koss, Erich
Kraft, Konrad Krause, Rolf-Hermann-Ernst Krenzer, Willy
Krüger, Otto Leinweber, Otto Leisten, Arno
Popp, Harry Rabe, Rudolf Rennack, Rudolf
Reuter, Karl Schmitt, Klaus Schmitter, Ernst
Schöneck, Werner Scholz, Werner Thiele, Bruno
Voll, Hans Weschpfennig, Gottfried von Wojciechowski, Erich

Überlebende des 20.09.1943:

Zurzeit nicht ermittelt.

Vor dem 20.09.1943: (4 Personen - unvollständig) v.l.n.r.

Arco, Ferdinand Graf von Lutterbeck, Ernst Stödter, Heinz
Winkler, Alfred

LITERATURVERWEISE


Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 - 1945 - Die deutschen U-Boot-Kommandanten
1996 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813204902
Seite 143.

Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 - 1945 - U-Boot-Bau auf deutschen Werften
1997 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205121
Seite 115, 250.

Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot Krieg 1939 - 1945 - Die deutschen U-Boot-Verluste von September 1939 bis Mai 1945
2008 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205145
Seite 115, 250.

Herbert Ritschel Kurzfassung Kriegstagebücher Deutscher U-Boote 1939 – 1945 - KTB U 301 - U 374
Eigenverlag ohne ISBN
Seite 200.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für U-Boote - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

U 345 - - U 346 - - U 347 - - - - Die U-Boote - - Deutsche U-Boote - - Die einzelnen U-Boote - - Hauptseite

Meine Werkzeuge