Empire Gilbert

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Empire Geraint - - Empire Gilbert - - Empire Glade - - Schiffe - - - - - Handelsschiffe - - E - - Hauptseite

SCHIFFSDATEN (1*)


Nationalität: Großbritannien
Typ: Dampffrachtschiff
Baujahr: 1941
Bauwerft: Bartram &. Sons Limited, Sunderland
Reederei: Turner, Brightman &. Company, London (MOWT)
Heimathafen: Sunderland
Kapitän: William Williams

SCHIFFSMAßE


Tonnage: 6.640 BRT

Tragfähigkeit: -

Länge: 131.70 m

Breite: 17.30 m

Tiefgang: -

Geschwindigkeit: 10 kn

Bewaffnung: 1 x 10 cm, 1 x 4 cm, 4 x 2 cm, 8 x MG

ROUTE UND FRACHT


Route: Tyne (Großbritannien) – Loch Ewe (Großbritannien) – Reykjavik (Island) – Archangelsk (Sowjetunion)

Fracht: Lebensmittel, Munition und 25 Panzer

Geleitzug: Einzelfahrer

DER ANGRIFF ERFOLGTE DURCH


U-Boot: U 586
Kommandant: Dietrich von der Esch
Datum: 02.11.1942
Ort: Nordmeer südwestlich Jan Mayen
Position: 70°15' West – 13°50' Ost
Planquadrat: AA 9467
Waffe: Torpedo
Tote (Schiff): 64
Überlebende (Schiff): 3

U 586 sichtete am 01.11.1942 um 23:05 Uhr einen Dampfer und setzte zum Angriff vor. Am 02.11.1942 um 00:17 Uhr schoß von der Esch einen Zweierfächer auf das Schiff, der fehl ging. Um 01:18 Uhr folgte der zweite Zweierfächer. Beide Torpedos trafen die EMPIRE GILBERT an der Backbordseite. Nach einer grauweißen Detonationswolke, war das Schiff innerhalb von zwei Minuten gesunken. Aus dem KTB: "Zwei auf einen Balken sitzende und einen von einem mit 6 Mann besetzten Floß aus dem Wasser gezogen. Die beiden ersten waren nach diesem halbstündigen Bad bei plus 1 Grad völlig erstarrt und jeder Bewegung unfähig. Es sind die Briten: Douglas Meadows (20) Kanonier, Ralph Urwin (19) Seemann und Arthur Hopkins (24) Artillerie-Korporal". Der Kapitän, 46 Besatzungsmitglieder und 17 Artilleristen kamen ums Leben. Die 3 Überlebenden Besatzungsmitglieder wurden von U 586 an Bord genommen und am 05.11.1942 in Skjomenfjord (Norwegen) an Land gesetzt.

LITERATURVERWEISE


Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 – 1945 - Deutsche U-Boot-Erfolge von September 1939 - Mai 1945
2008 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205138
Seite 252.

Erich Gröner Die Handelsflotten der Welt 1942 und Nachtrag 1944
1976 - J.F. Lehmanns Verlag-978-3469005526
Seite 81, 399.

W.H. Mitchel/L.A. Sawyer The Empire Ships - A Record of British-built and acquired Merchant Ships during the Second
World War
1990 - Lloyds of London Press - ISBN- 1850442754
Seite 24.

Herbert Ritschel Kurzfassung Kriegstagebücher Deutscher U-Boote 1939 – 1945 – KTB U 561 – U 599
Eigenverlag - ohne ISBN
Seite 249.

Jürgen Rohwer Axis Submarine Successes of World War Two 1939 – 1945
1998 - Greenhill Books Verlag - ISBN- 978-1853673405
Seite 201.

Alan Tennent British and Commonwealth Merchant Ship Losses to Axis Submarines 1939 – 1945
2001 - The History Press Verlag - ISBN- 978-0750927604
Seite 290.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für Schiffe - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

Empire Geraint - - Empire Gilbert - - Empire Glade - - - - Schiffe - - Handelsschiffe - - E - - Hauptseite

Meine Werkzeuge