19.11.1939

Aus U-Boot-Archiv Wiki

18.11.1939 - - 19.11.1939 - - 20.11.1939 - - - - 1939 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

SONNTAG, 19. NOVEMBER 1939

CHRONIK (1)


U 13 Nordsee - AN 5183 - 23:28 - Torpedo auf Tanker. Treffer. Schwere Detonationen. Versenkt wurde die BOWLING.

U 15 Wilhelmshaven/Kiel - AN 98/AN 96/AO 77 - Ausgelaufen. Marsch durch den Kaiser Wilhelm Kanal nach Kiel. Dort wurde noch am
selben Tag in der Werft festgemacht.

U 18 Nordsee - AN 44 - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 19 Nordsee - AN 95 - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 20 Nordsee - AN 82 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 22 Nordsee - AN 1865 - 11:00 - Zwei Fahrzeuge im Horchgerät festgestellt. Zerstörer vorbei, machte kehrt und warf drei Wasserbomben
in größerer Entfernung. Keine Schäden.

U 26 Nordatlantik - CG 94 - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

U 28 Nordatlantik - BF 11 - Im Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 29 Nordatlantik - AM 3497 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet. 14:05 - Alarmtauchen vor Flugzeug. 2 Fliegerbomben, keine Schäden.

U 31 Wilhelmshaven/Nordsee - AN 98 - 15:58 - Ausgelaufen. Beginn der 4. Unternehmung.

U 33 Nordatlantik - AM 5531 - 14:30 - Dampfer gesichtet. Vorgesetzt und getaucht. 17:10 - Aufgetaucht. Der Dampfer ist der neutrale
Grieche MOUNT KASSION. Abgelaufen. Absicht auf dem Rückmarsch: Vernichtung der vor den Nordkanal stehenden Fischdampfer.

U 35 Nordsee - AN 91 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 38 Nordmeer - AF 6129 - 19:10 - Abgeblendeter Dampfer in Landnähe gesichtet. Torpedo auf diesen geht fehl. Ist nur Fischdampfer,
der das Boot aber gesehen hat. Zweiter Torpedo geht fehl. Dampfer zackt und dreht das Heck zu. Auch der dritte Schuß geht vorbei, Dampfer dreht Bug zu. Abgelaufen. Dampfer ist wohl bewaffnet gewesen.

U 41 Nordatlantik - BF 7454 - Angriff auf den am Vortag gesichteten Dampfer. 00:43 - zweiter Torpedo auf den Dampfer geht fehl. 01:15 -
dritter Torpedo geht fehl. Dampfer drehte ab. 01:50 - vierter Torpedo. Treffer. Versenkt wurde die britische DARINO. 11 Überlebenden an Bord genommen. BF 7455 - 07:45 - U 43 getroffen. Operationsgebiet-Absprache. BF 7538 - 13:38 - italienischen Dampfer angehalten und die 11 Überlebenden der "DARINO" übergeben.

U 43 Nordatlantik - BF 7455 - 07:43 - U-Boot gesichtet. Unterwasser-Erkennungssignal mit U 41. BF 7288 - 17:05 - Geleitzug gesichtet.
Anlauf. BF 7234 - 22:50 - von Zerstörer unter Wasser gedrückt und abgedrängt.

U 47 Nordsee - AN 46 - Auf dem Marsch ins Operationsgebiet, keine besonderen Vorkommnisse.

U 49 Nordatlantik - BE 6636 - 06:40 - Dampfer mit Kurs Ärmelkanal in Sicht. Anlauf. BE 6639 - 06:47 - ersten Torpedo los. Frühdetonierer.
07:02 - zweiter Schuß. Pistolenversager. Vom Dampfer ROTHESAY CASTLE bemerkt. Er feuert mit dem Heckgeschüz. Getaucht und abgelaufen. BF 4441 - 09:35 - Wieder Dampfer in Sicht. Erneut vorgesetzt. BF 4445 - 11:15 - erster Torpedoschuß. Fehlschuß. 11:24 - zweiter Schuß. Ebenfalls ein Fehlschuß. Nachladen der Torpedorohre. 12:19 - dritter Schuß. Treffer. Versenkung der PENSILVA. Sinken nicht beobachtet. 12:25 - Zerstörer wirft 6 Wasserbomben. Viele Schäden, Wasser im Boot. 16:10 - Erneut Wasserbomben von 2 Zerstörern. Schäden an den Torpedorohren.

U 53 Nordatlantik - BF 7761 - Weiter am Geleitzug KS-27. BF 7281 - 17:33 - Vorsetzmanöver. BF 7261 - 18:36 - Getaucht vor
Zerstörer. 20:00 - Aufgetaucht. Geleitzug nicht mehr gefunden.

U 57 Nordsee - AN 8713 - 01:12 - Dampfer gesichtet. Angriff. 02:13 - Torpedo auf den Dampfer. Diese war ein Rohläufer, wurde jedoch
von Mechanikermaat Hans Wiegand durch hochreißen des Rückschlagventils los gemacht. Der Torpedo traf den Dampfer. Versenkt wurde die britische STANBROOK. AN 8179 - 03:20 - Dampfer ohne Flagge und Abzeichen in Sicht. 03:58 - Torpedo auf den Dampfer geht vorbei. AN 8452 - 12:00 - Auf Grund gelegt. Ruhe. 18:51 - Aufgetaucht.

U 60 Nordsee - AN 36 - Auf dem Rückmarsch, keine besonderen Vorkommnisse.

EMPFOHLENE LITERATUR

Herbert Ritschel - Kurzfassung Kriegstagebücher Deutscher U-Boote 1939 - 1945 - Band 1 - 15.

Werner Rahn/Gerhard Schreiber - Kriegstagebücher der Seekriegsleitung 1939 - 1945 - Band 1 - 77.

Kriegstagebuch des Befehlshabers der U-Boote. In Englisch auf der Internetseite von U-boat-Archiv: http://www.uboatarchive.net/BDUKTB.htm

Sämtliche Kriegstagebücher der U-Boote, des BdU und aller FdU´s erhältlich beim National Archiv an Recording Administration (NARA) in Washington, 4205 Suitland Road, auf Mikrofilmrollen T 1022/Rollen 3 bis 4188. NARA: http://www.archives.gov/

ANMERKUNGEN

(1) Zu den Planquadratangaben:

Nur Buchstaben (AN, AO, DC, AF usw.) – Diese Angaben sind von mir grob geschätzt. Keine genauen Angaben vorhanden.

Buchstaben + zwei Nummern (AN 95, AO 77, DC 89 usw.) – Diese Angaben stammen meist aus dem KTB des BdU. Da diese meist vom B.d.U. mitgekoppelt wurden, stimmen diese Angaben mit dem genauen Positionen der Boote oft nicht überein. Diese Angaben beziehen sich meisten auf den Zeitpunkt 08:00 Uhr

Buchstaben + vier Nummern (AN 3674, DH 3336, AF 3527 usw.) Diese Angaben stammen fast immer aus dem Kriegstagebuch des jeweiligen Bootes.

Buchstaben + eine Nummer + 0 (DH 90, CH 40, AN 30) Dies bedeutet das das Boot im Planquadrat DH 9 + 0 = unbekannt steht. Daher die 9 und die 0. Die Null steht in diesem Fall für unbekannt.

Wenn mehre Planquadratangaben folgen (AN 3674/DH 3336/AF 3527 usw.) Diese Angaben geben meist dem Weg eines Bootes im Laufe des Tages wieder. Meist folgten die Boote einen Einheitlichen Rhythmus (04:00, 08:00, 12:00, 16:00, 20:00, 00:00 Uhr).

Sollte jemand Fehler feststellen, kann er mich gerne darauf hinweisen. Danke.

PLANQUADRATKARTEN unter: http://www.u-historia.com/uhistoria/tecnico/cartografia/mapas.htm

IN EIGENER SACHE

Sie wollen diese Seiten unterstützen ?

Wenn sie Bilder sowie weiterführende Daten von U-Booten, Kommandanten oder Besatzungsmitgliedern oder gar Kopien von Kriegstagebüchern entbehren können, würde ich mich darüber freuen. Danke!

Infos über meine Person und die Verwendung von zur Verfügung gestellten Daten und Dokumente finden sie hier: |Über mich.

E-Mail-Adresse: aang@mdcc-fun.de

18.11.1939 - - 19.11.1939 - - 20.11.1939 - - - - 1939 - - Chronik des U-Boot-Krieges - - Hauptseite

Meine Werkzeuge