Weichsel

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Hauptseite

DAS SCHIFF


Nationalität: Deutschland
Typ: Dampffrachtschiff (U-Boot-Tender)
Baujahr: 1923
Bauwerft: Howaldtswerke AG, Kiel
Reederei: Deutsche Kriegsmarine

KOMMANDANTEN


00.04.1937 - 00.03.1938 Kapitänleutnant Wall
00.03.1938 - 00.03.1945 Korvettenkapitän Rapp
00.03.1945 - 00.05.1945 Kapitänleutnant Mollandin

FLOTTILLEN


07.04.1937 - 04.10.1937 U-Flottille WEDDIGEN.
04.10.1937 - 00.03.1938 U-Flottille LOHS.
00.03.1938 - 00.00.0000 U-Flottille WEDDIGEN.
00.00.0000 - 08.05.1945 22. U-Flottille

TECHNISCHE DATEN UND BEWAFFNUNG


Tonnage: 3.974 BRT

Tragfähigkeit: 5.900 t

Länge: 106.70 m

Breite: 13.50 m

Tiefgang: 5.23 m

Geschwindigkeit: 12 kn

Bewaffnung: 1 x 8.8-cm Flak, 4 x 3.7-cm Flak, 4 x 2-cm

Besatungsstärke: 222 Mann

GESCHICHTE

Die WEICHEL lief im Mai 1923 als SYRA (2465 BRT) bei den Howaldtswerken in Kiel vom Stapel. Sie fuhr für die Deutsche Levante-Linie (DLL), ab 1926 für die HAPAG.

Am 28.08.1936 wurde das Schiff von der Kriegsmarine gekauft. Nach Umbau in den Stettiner Oderwerken wurde es am 07.04.1937 unter dem Namen WEICHSEL als U-Boot-Tender in Dienst gestellt. Das Schiff hatte eine Dreifach-Expansions-Dampfmaschine. Diese erlaubte eine Höchstgeschwindigkeit von 12 kn. Die Stammbesatzung bestand aus 222 Mann.

Bei Kriegsende lag das Schiff in Wilhelmshaven. Es wurde britische Kriegsbeute und fuhr 1945/46 unter dem Namen ROYAL RUPERT. Nachdem es zur sowjetischen Kriegsbeute erklärt worden war, wurde es am 08.02.1946 an die Sowjetische Marine übergeben. Am 24.07.1946 kam es im Nordmeer an, und am 22.08.1946 wurde es in der Nordflotte unter dem Namen DONIEZ in Dienst gestellt. Das Schiff wurde am 01.12.1960 außer Dienst gestellt und ab 18.01.1961 abgewrackt.

Hauptseite

Meine Werkzeuge