Aktionen

KTB U 4 - 3. Unternehmung Seite 4

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Seite 3 → Seite 4 → Seite 5 → → → U 4

noch 22.03.1940

1935 - Q 3726 rechte untere Ecke. SO 4-5, Seeg. 3, bedeckt, mittlere Sicht. Aufgetaucht. Kurs 48°, 10 sm/h. Kein Besteck.

2400 - Q 3572. NO 3-4, Seeg. 3, bedeckt, gute Sicht, Südküste Norwegen. Keine Beobachtungen.

23.03.1940

0100 - Lindisnes (Lindesnes) rw. 70°, Abstand 16 sm. Feuer von Lister und Lindesnes in Sicht.

0115 - Auf 90°, 10 sm/h gegangen, um die laut F.T. 1846/22/30 befohlene Position vor Rehwingen einzunehmen.

0324 - Q 3561. ONO 3, Seeg. 3, bedeckt, gute Sicht, Südküste Norwegen. 105°, 5 sm/h. Drei beleuchtete Dampfer mit Westkurs im Hoheitsgewässer.

0600 - Q 3562. "Ryvingen" r.w. 30°. Abstand 7 sm. Bb. querab ungefähr 4-5000 m ab ein U-Boot auf Westkurs gesichtet. U-Boot als eigenes 250 to Boot erkannt. Keine E.S.-Austausch, da Boot taucht. Nach F.T.- 2358/22/36 (Kr. von U 2), ist es U 2 gewesen. Da ich anscheinend nicht als Freund erkannt bin auf 45° 10 sm/h abgelaufen.

0700 - 280° 5 sm/h. Keine Beobachtungen.

0800 - Q 3565. O 4, Seeg. 4, bedeckt, gute Sicht. 80° 5 sm/h. Unter der Küste Frachtdampfer. Etmal 134 sm.

0900 - Auf Westkurs.

1200 - Q 3566, sehr gute Sicht. Die schneebedeckte Küste Küste bildet einen günstigen Hintergrund. 280° 5 sm. Außergewöhnlichen Dampferverkehr. Keine besonderen Vorkommnisse.

1205 - Flugzeug in Küstenhöhe fliegend.

1440 - Kleiner Dampfer auf 220° in Sicht. Getaucht um ungesehen zu bleiben. Probeweise Rohr I und II bewässert und Mündungsklappen geflutet. Seit Werftliegezeit nicht geprüft. Auf 25 m Mündungsklappen wieder geschlossen. Nachdem Klappen geschlossen, Rohr I Rohrläufer. Wahrscheinlich durch Stopfbuchse des Öffnungshebels Wasser eingedrungen, welches am Hauptschalter Schluß gegeben hat.

1700 - Aufgetaucht. 60° 3 sm/h.

2000 - Q 3562 r.Kt. Mitte. Beabsichtige während der Zeitdauer der Wortaufstellung vor Ryvingen zwischen 7°10' Ost und 7°40' Ost mit wechselnden Kursen auf und ab zu stehen, in einem der Sicht entsprechenden Abstand von der Küste, sodaß der Dampferweg gerade noch beobachtet und seewärts der größtmögliche Raum kontrolliert werden kann.

LITERATURVERWEISE

U 4 - KTB Original Kriegstagebuch - 3. Unternehmung (als Kopie vorliegen)

ANMERKUNGEN

Anmerkungen Kriegstagebuch - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

Seite 3 → Seite 4 → Seite 5 → → → U 4