Aktionen

28. Minensuchflottille

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Die 28. Minensuchflottille wurde am 01.12.1942 mit den Besatzungen der 18. Minensuchflottille aufgestellt. Ihre Aufgabe bestand im Sicherungs- und Geleitdienst im Kanal und an der französischen Atlantikküste. Nach der alliierten Invasion operierte die Flottille von Pauillac aus. Sie unterstand der 4. Sicherungs-Division und wurde im August 1944 aufgelöst.

Boote der Flottille:

M 262, M 271, M 304, M 325, M 344, M 345, M 363, M 384, M 463.