Aktionen

U 813: Unterschied zwischen den Versionen

Aus U-Boot-Archiv Wiki

 
Zeile 1: Zeile 1:
[[U 812]] ← [[U 813]] → [[U 814]]
+
[[U 812]] ← U 813 → [[U 814]]
  
<span style="color:saddlebrown;">DAS BOOT</span>
 
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
Zeile 75: Zeile 74:
 
|}
 
|}
  
[[U 812]] ← [[U 813]] → [[U 814]]
+
[[U 812]] ← U 813 → [[U 814]]

Aktuelle Version vom 9. April 2021, 12:51 Uhr

U 812 ← U 813 → U 814

Typ: IX C/40
Bauauftrag: 17.04.1943
Bauwerft: Seebeckwerft, Geestemünde
Baunummer: 722
Serie: U 801 - U 820
Kiellegung: -
Stapellauf: -
Indienststellung: -
Kommandant: -
Feldpostnummer: -

DIE VERLUSTURSACHE

Für den Bauauftrag von U 813 wurde am 30.09.1943 die Annullierung mitgeteilt und am 06.11.1943, zugunsten der neuen Elektroboote vom Typ XXI und XXIII, bestätigt.

LITERATURVERWEISE

Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 - 1945 - U-Boot-Bau auf deutschen Werften
1997 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205121 - Seite 217.
Herbert Ritschel Kurzfassung Kriegstagebücher Deutscher U-Boote 1939 – 1945 - KTB U 661 - U 849
Eigenverlag ohne ISBN - Seite 332.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für U-Boote - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

U 812 ← U 813 → U 814