U 555

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Version vom 26. Januar 2009, 07:44 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Allgemeine Daten
Typ: VII C
Bauauftrag: 25.09.1939
Bauwerft: Blohm & Voss Hamburg
Baunummer: 531
Serie: U 551 - U 686
Kiellegung: 02.01.1940
Stapellauf: 07.12.1940
Indienststellung: 30.01.1941
Indienststellungskommandant: Kptlt. Hans-Joachim Horrer
Feldpostnummer: M-34 971

Kommandanten
30.01.1941 - 25.08.1941 Kptlt. Hans-Joachim Horrer
26.08.1941 - 04.02.1942 Oblt.z.S./Kptlt. Götz von Hartmann
05.02.1942 - 00.08.1942 Oblt.z.S. Horst Rendtel
00.08.1942 - 04.10.1942 Oblt.z.S. Franz Saar
05.10.1942 - 30.11.1943 Lt.z.S./Oblt.z.S. Dieter Erdmann
01.12.1943 - 00.03.1945 Oblt.z.S. Detlev Fritz

Flotillen
30.01.1941 - 30.11.1942 A 24. U-Flottille Memel
01.12.1942 - 00.03.1945 S 21. U-Flottille Pillau

Feindfahrten
Anzahl Feindfahrten: 0
Versenkte Schiffe: 0
Versenkte Tonnage: 0 BRT
Beschädigte Schiffe: 0
Beschädigte Tonnage: 0 BRT


Schicksal
Datum: 00.03.1945
Letzter Kommandant: Oblt.z.S. Detlev Fritz
Ort: Hamburg-Finkenwerde
Position: -
Planquadrat: -
Versenkt durch: außer Dienst gestellt
Tote: 0
Überlebende: 0

Detailangaben zum Schicksal
U 555 wurde nach Kriegsende britische Beute und später abgebrochen.

U 554U 555U 556

Meine Werkzeuge