Rekus, Karl: Unterschied zwischen den Versionen

Aus U-Boot-Archiv Wiki

(Die Seite wurde neu angelegt: „{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:1px;border-style:double;width:90%;align:center" |- ! || <br><u>Lebensdaten</u> || || |- | style…“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:1px;border-style:double;width:90%;align:center"
+
'''LEBENSDATEN'''
 +
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
! || <br><u>Lebensdaten</u> || ||
+
| || colspan="3" |
 
|-
 
|-
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:25%" |
 
| style="width:25%" |
 +
| style="width:95%" |
 
| style="width:2%" |
 
| style="width:2%" |
| style="width:76%" |
 
 
|-
 
|-
| || Geburtsdatum: || || 18.12.1922
+
| || Geburtsdatum: || 18.12.1922
 
|-
 
|-
| || Geburtsort: || || [[Neubrücken]]
+
| || Geburtsort: || Neubrücken
 
|-
 
|-
| || Todesdatum: || || 18.02.1944
+
| || Todesdatum: || 18.02.1944
 
|-
 
|-
| || Todesort: || ||[[Ostsee]]
+
| || Todesort: || Ostsee
 
|-
 
|-
! || <br><u>[[Dienstgrade]]</u> || ||
+
|}
 +
 
 +
'''EINTRITT IN DIE MARINE'''
 +
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
| || 00.00.0000 || || [[Matrose|Mtr.II]]
+
| style="width:2%" |
 +
| style="width:25%" |
 +
| style="width:95%" |
 +
| style="width:2%" |
 
|-
 
|-
| || 00.00.0000 || || [[Maschinengefreiter|Ma.Gfr.]]
+
| || '''Eintrittsjahrgang:''' || -
 
|-
 
|-
| || 00.00.0000 || || [[Maschinenobergefreiter|Ma.O.Gfr.]]
+
|}
 +
 
 +
'''DIENSTGRADE'''(1)
 +
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
| || 00.00.0000 || || [[Maschinenmaat|Ma.Mt.]]
+
| style="width:2%" |
 +
| style="width:25%" |
 +
| style="width:95%" |
 +
| style="width:2%" |
 
|-
 
|-
! || <br><u>Marine</u> || ||
+
| || 00.00.0000 || Matrose II
 
|-
 
|-
| || Eintrittsjahrgang || || -
+
| || 00.00.0000 || Maschinengefreiter
 
|-
 
|-
! || <br><u>Werdegang</u> || ||
+
| || 00.00.0000 || Maschinenobergefreiter
 
|-
 
|-
| || 00.00.0000 - 18.02.1944 || || [[Maschinenmaat]] auf [[U 7]].
+
| || 00.00.0000 || Maschinenmaat
 
|-
 
|-
! || <br><u>[[Orden und Auszeichnungen|Auszeichnungen]]</u> || ||
+
|}
 +
 
 +
'''ORDEN UND AUSZEICHNUNGEN'''
 +
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 
|-
 
|-
| || Zur Zeit nicht ermittelt || || -
+
| style="width:2%" |
 +
| style="width:25%" |
 +
| style="width:95%" |
 +
| style="width:2%" |
 
|-
 
|-
! || <br><u>Anmerkungen</u> || ||
+
| || 00.00.0000 || -
 +
|-
 +
|}
 +
 
 +
'''WERDEGANG''' (2)
 +
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 +
|-
 +
| style="width:2%" |
 +
| style="width:25%" |
 +
| style="width:95%" |
 +
| style="width:2%" |
 +
|-
 +
| || 00.00.0000 - 18.02.1944 || Maschinenmaat auf [[U 7]].
 +
|-
 +
| || 18.02.1944 || Beim Verlust seines Bootes [[U 7]], in der Ostsee nordwestlich Pillau, getötet.
 +
|-
 +
|}
 +
 
 +
'''ANMERKUNGEN'''
 +
{| style="background-color:#FFFFE0;border-color:black;border-width:3px;border-style:double;width:80%;align:center"
 +
|-
 +
| style="width:2%" |
 +
| style="width:25%" |
 +
| style="width:2%" |
 +
| style="width:76%" |
 
|-
 
|-
 
| || colspan="3" |  
 
| || colspan="3" |  
  
Karl Rekus kam am [[18.02.1944]] in der [[Ostsee]] nordwestlich von [[Pillau]] bei einem Tauchunfall seines Bootes [[U 7]] ums leben. Es war ein Totalverlust mit 29 Toten
+
(1) Der letzte Dienstgrad ist belegt. Die vorhergehenden Dienstgrade habe ich der normalen Beförderungsliste entnommen. Es kann natürlich sein das dies nicht der tatsächlichen Beförderungslaufbahn des genannten entspricht, jedoch habe ich sie zum besseren Verständnis mit hinzugefügt. Als Offizier gab es auch diejenigen, die aus dem Unteroffiziersstand gekommen sind und so die untersten Offiziersanwärterränge nicht vollständig durchlaufen haben.
  
 +
(2) Diese Angaben entsprechen meinen heutigen Kenntnisstand der jeweiligen Person. Manchmal ist nur das jeweilige U-Boot bekannt. Weder Dienstgrad noch Geburtsdaten können belegt werden. Diese Informationen stammen dann meist aus Kriegstagebücher oder anderen Dokumenten wo die Personen kurz Erwähnung fanden. Die Namen und das Geburtsdatum von Gefallen stammen mehrheitlich von den Gedenktafel des U-Bootehrenmals in Möltenort. Wenn sie nähere Informationen über diese Person oder gar Bilder besitzen, würde ich mich über diese Informationen freuen. E-Mail: '''aang@mdcc-fun.de'''. DANKE.
 +
 +
Adressen zu weiteren Informationen über ihre Angehörigen: [[Adressen|hier Klicken]].
 +
 +
Danken möchte ich auch für Informationen: Horst Schmeisser und Hubertus Weggelaar die, so wie ich, jahrelang Informationen über die einzelnen U-Bootfahrer gesammelt haben und sie mir auch gern zur Verfügung gestellt haben. Ihre Seiten im Internet: http://historisches-marinearchiv.de/projekte/crewlisten/ww2/eingabe.php haben mir immer sehr geholfen.
 +
|-
 
|}
 
|}

Aktuelle Version vom 10. Februar 2017, 04:23 Uhr

LEBENSDATEN

Geburtsdatum: 18.12.1922
Geburtsort: Neubrücken
Todesdatum: 18.02.1944
Todesort: Ostsee

EINTRITT IN DIE MARINE

Eintrittsjahrgang: -

DIENSTGRADE(1)

00.00.0000 Matrose II
00.00.0000 Maschinengefreiter
00.00.0000 Maschinenobergefreiter
00.00.0000 Maschinenmaat

ORDEN UND AUSZEICHNUNGEN

00.00.0000 -

WERDEGANG (2)

00.00.0000 - 18.02.1944 Maschinenmaat auf U 7.
18.02.1944 Beim Verlust seines Bootes U 7, in der Ostsee nordwestlich Pillau, getötet.

ANMERKUNGEN

(1) Der letzte Dienstgrad ist belegt. Die vorhergehenden Dienstgrade habe ich der normalen Beförderungsliste entnommen. Es kann natürlich sein das dies nicht der tatsächlichen Beförderungslaufbahn des genannten entspricht, jedoch habe ich sie zum besseren Verständnis mit hinzugefügt. Als Offizier gab es auch diejenigen, die aus dem Unteroffiziersstand gekommen sind und so die untersten Offiziersanwärterränge nicht vollständig durchlaufen haben.

(2) Diese Angaben entsprechen meinen heutigen Kenntnisstand der jeweiligen Person. Manchmal ist nur das jeweilige U-Boot bekannt. Weder Dienstgrad noch Geburtsdaten können belegt werden. Diese Informationen stammen dann meist aus Kriegstagebücher oder anderen Dokumenten wo die Personen kurz Erwähnung fanden. Die Namen und das Geburtsdatum von Gefallen stammen mehrheitlich von den Gedenktafel des U-Bootehrenmals in Möltenort. Wenn sie nähere Informationen über diese Person oder gar Bilder besitzen, würde ich mich über diese Informationen freuen. E-Mail: aang@mdcc-fun.de. DANKE.

Adressen zu weiteren Informationen über ihre Angehörigen: hier Klicken.

Danken möchte ich auch für Informationen: Horst Schmeisser und Hubertus Weggelaar die, so wie ich, jahrelang Informationen über die einzelnen U-Bootfahrer gesammelt haben und sie mir auch gern zur Verfügung gestellt haben. Ihre Seiten im Internet: http://historisches-marinearchiv.de/projekte/crewlisten/ww2/eingabe.php haben mir immer sehr geholfen.

Meine Werkzeuge