Eleni Stathatos

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Version vom 21. März 2020, 16:21 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Elena R. - - Eleni Stathatos - - Eli Knudsen - - Schiffe - - - - - Handelsschiffe - - E - - Hauptseite

SCHIFFSDATEN


Nationalität: Griechenland
Typ: Dampffrachtschiff
Baujahr: 1919
Bauwerft: Northumberland Shipbuilding Company Limited, Newcastle
Reederei: Demetrios Denys Stathatos, Anthony D. Stathatos &. others, Athen
Heimathafen: Ithaka
Kapitän: Dimiti Gratsos

SCHIFFSMAßE


Tonnage: 5.625 BRT

Tragfähigkeit: 9.000 t

Länge: 125.67 m

Breite: 16.15 m

Tiefgang: 8.00 m

Geschwindigkeit: 10.5 kn

Bewaffnung: -

ROUTE UND FRACHT


Route: Newport (Großbritannien) - Persischer Golf

Fracht: Ballast

Geleitzug: Einzelfahrer

DER ANGRIFF ERFOLGTE DURCH


U-Boot: U 34
Kommandant: Wilhelm Rollmann
Datum: 28.01.1940
Ort: Nordatlantik nordwestlich Brest (Frankreich)
Position: 48°49' Nord - 08°34' West
Planquadrat: BF 1629
Waffe: Torpedo
Tote (Schiff): 12
Überlebende (Schiff): -

U 34 sichtete am 28.01.1940 um 00:54 Uhr ein abgeblendetes Fahrzeug und setzte zum Angriff vor. Um 02:52 Uhr schoß Rollmann einen Torpedo auf das Schiff. Dieser Torpedo traf die ELENI STATHATOS in Höhe der Brücke. Um 03:10 Uhr tauchte U 34 auf und sah dass das Schiff noch schwamm. Aus dem KTB: "Leute laufen an Deck herum. Die Boote werden klar gemacht. In der Nähe gewartet, weil ich letzten Torpedo gerne für den Rückmarsch aufgehoben hätte. 04:01 Uhr Dampfer, bisher gestoppt geht mit Fahrt an". Um 04:21 Uhr schoß U 34 seinen letzten Torpedo auf das Schiff. Dieser traf vorn 40. Nach dem Auftauchen sah U 34 das der Dampfer noch immer zu sehen war, aber langsam versank. 12 Besatzungsmitglieder kamen ums Leben. Der Kapitän und eine, mir zurzeit, unbekannte Anzahl von Besatzungsmitgliedern konnten sich retten.

LITERATURVERWEISE


Rainer Busch/Hans J. Röll Der U-Boot-Krieg 1939 – 1945 - Deutsche U-Boot-Erfolge von September 1939 - Mai 1945
2008 - Mittler Verlag - ISBN-978-3813205138
Seite 35.

Erich Gröner Die Handelsflotten der Welt 1942 und Nachtrag 1944
1976 - J.F. Lehmanns Verlag-978-3469005526
Seite 77.

Roger W. Jordan The Worlds Merchant Fleets 1939: The Particulars and Wartime Fates of 6,000 Ships
1998 - US-Naval Inst.PR Verlag - ISBN- 978-1591149590
Seite 222, 525.

Herbert Ritschel Kurzfassung Kriegstagebücher Deutscher U-Boote 1939 – 1945 – KTB U 1 – U 50
Eigenverlag - ohne ISBN
Seite 206.

Jürgen Rohwer Axis Submarine Successes of World War Two 1939 – 1945
1998 - Greenhill Books Verlag - ISBN- 978-1853673405
Seite 12.

ANMERKUNGEN

Hinweis: Alle blau hervorgehobenen Textabschnitte sind Verlinkungen zum besseren Verständnis. Wenn sie auf diese Textabschnitte klicken werden sie zu einer Beschreibung des Bergriffes weitergeleitet.

Anmerkungen für Schiffe - - Bitte hier Klicken

In eigener Sache und Kontaktadresse - Bitte hier Klicken

Elena R. - - Eleni Stathatos - - Eli Knudsen - - - - Schiffe - - Handelsschiffe - - E - - Hauptseite

Meine Werkzeuge